Teamviewer

So sehen wir, was Sie sehen. Ganz einfach.

Mit dem Fernwartungstool Teamviewer können wir Sie unterstützen - zum Beispiel bei Buchungsfragen. So erhalten Sie unkompliziert direkt von unserem Arbeitsplatz aus wichtige Hilfestellungen. Als Partner des GO Beratungs-Netzwerks sind wir für Teamviewer lizensiert. Sie erhalten von uns online Support - ohne dass Sie in die Kanzlei kommen müssen. 

Klicken Sie hier, um jetzt den TeamViewer auf Ihren Rechner zu laden.

Teamviewer downloaden

Bitte starten Sie dann nach Rücksprache mit uns die Anwendungsdatei.

Auf Ihrem Bildschirm öffnet sich ein Fenster, in welchem Sie eine ID und ein Kennwort ablesen können. Sie teilen uns die beiden Zahlen mit und gewähren uns so Zugriff auf Ihren PC. Wir bewegen Ihre Maus über den Monitor und sehen das, was Sie sehen. So können Sie von Ihrem Arbeitsplatz aus jeden unserer Schritte nachvollziehen und gleichzeitig unseren Erläuterungen am Telefon folgen.

Sobald sie das “Teamviewer” – Fenster schließen, bricht unsere Verbindung zu Ihrem PC wieder ab.

Teilnahme an Besprechungen und Vorführungen

Ebenso einfach können Sie unseren Vorträgen von Ihrem Arbeitsplatz aus folgen. Wenn wir Ihnen eine Einladung hierzu geschickt haben, nutzen Sie bitte folgenden Link. Geben Sie die Nummer ein, die wir Ihnen mitgeteilt haben. Damit können Sie von Ihrem Arbeitsplatz aus unserer Vorführung folgen.

Teamviewer Meeting

Aktuelles

  • 09.04.2018
    Der 25. Mai rückt näher. Die Zahl der Mandatsanfragen rund um den Datenschutz steigt exponentiell an. Hier noch einmal eine Checkliste mit wichtigen To-Do. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 12.03.2018
    Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte im Dezember 2017 über die Rechtmäßigkeit einer interimsweisen Vergabe von Leistungen des Rettungsdienstes in Bayern zu entscheiden. Die Interimslösung war vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018 angedacht. VG Ansbach, Beschluss v. 08.12.2017 – AN 14… ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Das Oberverwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen hatte darüber zu entscheiden, ob und wie ein promovierter Zahnarzt und Fachzahnarzt für Kieferorthopädie zur Führung der spanischen Bezeichnung „Profesor Invitado“ berechtigt ist. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Betroffene führen Grad oder Titel im Sinne des § 69 HG NRW (juris: HSchG NW 2005), wenn sie durch ihr Verhalten gegenüber ihrer Umgebung oder der Allgemeinheit den Anschein erwecken, sie seien aktuell zum Tragen des Grades oder Titels berechtigt ... weiterlesen
  • 01.03.2018
    Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters. Kein Unternehmen kommt heute mehr ohne sie aus. Die Frage allerdings ist, wie man diese Daten veredelt. Illegale Datennutzung ist wie Gold schürfen – ohne Schürfrechte. Und die werden zukünftig streng kontrolliert. Weiterlesen ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog