Krisen- und Insolvenzberatung, Turn-Around-Beratung

Wirtschaftliche Krisensituationen sind für die Betroffenen sehr belastend. Diese sind nicht nur dem Druck der Gläubiger ausgesetzt, sondern müssen um ihre Existenz und oft auch um die ihrer Familie fürchten. Außerdem kommen in dieser ohnehin schwierigen Situation erhebliche straf- und haftungsrechtliche Risiken hinzu.

Gefragt sind in dieser Situation Berater, die den Überblick behalten, betriebswirtschaftliche, steuerliche und rechtliche Fragen realistisch klären und mögliche Lösungen konsequent umsetzen. Dies alles unter großem Zeitdruck und im Rahmen der Gesetze.

Durch die Einbringung von Fördermittel der KfW erhalten Sie bis zu 75% Zuschuss zu den Beratungskosten.

Wir unterstützen Sie insbesondere bei:

  • der Analyse der Ursachen der Krise
  • der Erstellung und Umsetzung von Sanierungskonzepten
  • der Führung von Verhandlungen mit Gläubigern
  • der Anmeldung der Insolvenz und erforderlichenfalls im nachfolgenden Verfahren

Ihre Ansprechpartner

Paul Luppert Rechtsanwalt
Harald J. Mönch Rechtsanwalt
Anton Sigl Steuerberater

Aktuelles

  • 20.03.2017
    Die Bundesregierung legt Bericht über die Regelungen zu den Anerkennungsverfahren in Heilberufen des Bundes vor. Besteht Änderungsbedarf für das Anerkennungsverfahren? Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 08.03.2017
    Der Gemeinsame Bundesausschuss hat die Krankentransport-Richtlinie an die neuen Pflegegrade angepasst. Sie tritt am 8.3.2017 in Kraft. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 02.03.2017
    Das Blatt wendet sich. Jetzt hat die Vergabekammer Westfalen in Münster am 15.02.2017 – VK 1 – 51/16 – entschieden, dass die Bereichsausnahme im Vergaberecht jedenfalls auf qualifizierte Krankentransportfahrten nicht anwendbar sei. Weiterlesen › – Der Link führt auf die ... weiterlesen
  • 01.03.2017
    Die Anerkennung ausländischer Abschlüsse ist nicht immer einfach. Selbst wenn die Richtlinie 2011/95/EU und das Anerkennungsgesetz ganz interessante rechtliche Möglichkeit für Abschlüsse in den akademischen Heilberufen selbst aus Drittstaaten brachten. Der Antrag auf Approbation oder Berufserlaubnis als Arzt, Zahnarzt oder Apotheker sollte vorbereitet sein. Die Approbation… ... weiterlesen
  • 28.02.2017
    Verstößt ein kostenloser „Eignungscheck“ für operative Korrekturen der Fehlsichtigkeit gegen das Heilmittelwerbegesetz? Das musste das Landgericht München I entscheiden. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog