Recht

Vorbeugen ist besser als Heilen

Unsere Schwerpunkte liegen in der Vertragsgestaltung und vorbeugenden Beratung. Hierdurch vermeiden unsere Mandanten unnötige Risiken. Durch unseren integrierten Beratungsansatz werden bei unseren Lösungen mit Blick auf das Ganze auch steuerliche und wirtschaftliche Gesichtspunkte berücksichtigt.

Erfolgreich: Best practice

Erwarten Sie einen persönlichen und einen erfahrenen Berater an Ihrer Seite. Wir sind klein genug, um Ihnen eine persönliche Beratung zu bieten. Wir sind aber auch groß genug, um einen Fachberater hinzuzuziehen.  

Wenn das Kind bereits in den Brunnen gefallen ist

Eine einvernehmliche Lösung ist einer konfrontativen Auseinandersetzung vor Gericht meist vorzuziehen. Alle unsere Rechtsanwälte sind in Verhandlungsführung geschult. Dr. Stefan Althaus und Dr. Andreas Staufer verfügen zusätzlich über die Ausbildung zum Wirtschaftsmediator.

Wenn alle Stricke reißen

Ist ein Prozess erforderlich, vertreten wir die Interessen unserer Mandanten mit aller nötigen Entschiedenheit. Wir haben dabei keine Scheue vor „großen Namen“. Einige wichtige Urteile von Bundesgerichten beruhen auf von unserer Kanzlei geführten Prozessen.

Sieben Fachanwaltsbezeichnungen

  • Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Fachanwalt für gewerblichen Rechtsschutz
  • Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Fachanwalt für Informationstechnologierecht (IT-Recht)
  • Fachanwalt für Medizinrecht
  • Fachanwalt für Steuerrecht

Unsere Branchenschwerpunkte

Aktuelles

  • 12.11.2017
    Müssen Berufsgeheimnisträger wie Ärzte und Steuerberater ihre eMails verschlüsseln? Welche Voraussetzungen stellt das Datenschutzrecht an Unternehmen? Do professional secret holders such as doctors and tax consultants have to encrypt their e-mails? What are the requirements of data protection law for ... weiterlesen
  • 25.10.2017
    Nur ein Dragee am Abend – diese Werbung  für ein pflanzliches Schlafmittel kann irreführend sein und damit einen Verstoß gegen das Heilmittelwerbegesetz darstellen. Abmahnung droht.  Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 25.10.2017
    Unzulässige Zuwendung eines Blutzuckermessgeräts: Zwischen einer beworbenen kostenlosen Abgabe eines Blutzuckermessgerätes und der Werbung für das entgeltliche Messen des Blutzuckers in einer Apotheke, besteht aus Sicht (potentieller) Patienten ein Zusammenhang.  Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite ... weiterlesen
  • 23.10.2017
    Das Bundeskabinett hat im September die Verordnung zur elektronischen Rechnungsstellung beschlossen. Die neue E-Rechnungs-Verordnung (E-Rech-VO) beruht auf der Verordnungsermächtigung des § 4a Abs. 3 E-Government-Gesetz (EGovG). Während § 4a EGovG nur die Pflicht der öffentlichen Verwaltungen zur Entgegennahme vorsieht und darauf ... weiterlesen
  • 20.10.2017
    Das Bauvertragsrecht wird mit Wirkung zum 01.01.2018 modernisiert und an die Anforderungen von Bauvorhaben angepasst. Es sind erhebliche Änderungen mit zahlreichen neuen Rechten und Pflichten für die am Bau Beteiligten absehbar. ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog