Impressum und ergänzende Angaben

Dies ist eine gemeinsame Webseite verschiedener Gesellschaften des FASP-Verbunds.
Verantwortlicher Betreiber der Webseite ist die

FASP Finck Sigl & Partner
Rechtsanwälte Steuerberater mbB

Nußbaumstraße 12
80336 München

Telefon 089 652001
Fax 089 652002 info@fasp.de

Partnerschaftsregister: Amtsgericht München PR 394
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE 130487334

Vertretungsberechtigte Partner

Elisabeth Baus, Miria Dietrich, Klaus G. Finck, Martin Hoffmann, Frank Kosterhon, Paul Luppert, Harald J. Mönch, Markus Schollmeyer, Anton Sigl, Dr. Cornelia Stapff, Dr. Andreas Staufer, Markus Zenetti.

 


Rechtsanwälte

Unsere Rechtsanwälte tragen die Berufsbezeichnung "Rechtsanwalt", verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Rechtsanwälte sind Mitglieder der Rechtsanwaltskammer München, Tal 33, 80331 München.

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Berufsordnung der Rechtsanwälte (BORA)
Fachanwaltsordnung (FAO)
Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG)
Berufsregeln der Rechtsanwälte der Europäischen Union (CCBE)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG)
Berufsrechtliche Ergänzungen zum Geldwäschebekämpfungsgesetz (GwG)

Die Regelungen können bei der Bundesrechtsanwaltskammer unter http://www.brak.de abgerufen werden.

 


Steuerberater

Unsere Steuerberater tragen die Berufsbezeichnung Steuerberater, verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Die Steuerberater sind Mitglieder der Steuerberaterkammer München, Nederlingerstr. 9, 80638 München.

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnung zum StBerG (DVStB)
Berufs­ordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB)
Fachberaterordnung (FBO)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBerG)

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für Steuerberater finden Sie auf der Website der Bundessteuerberaterkammer unter "Downloads" und "Berufsrecht": http://www.bstbk.de.

 


Vereidigter Buchprüfer

Franz J. Doll trägt die Bezeichnung "Vereidigter Buchprüfer", verliehen in der Bundesrepublik Deutschland. Der Vereidigte Buchprüfer ist Mitglied der Wirtschaftsprüferkammer, Rauchstraße 26, 10787 Berlin.

Es gelten folgende berufsrechtliche Regelungen:

Wirtschaftsprüferordnung (WPO)
Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherungsverordnung (WPBHV)
Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer / vereidigte Buchprüfer (BS WP/vBP)
Satzung für Qualitätskontrolle
Siegelverordnung

Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für Vereidigte Buchprüfer finden sie auf der Website der Wirtschaftsprüferkammer unter "Rechtsvorschriften" (http://www.wpk.de).

 


Streitbeilegung / Streitschlichtung

Plattform der Europäische Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.


Verantwortlicher nach § 55 Abs. 2 RStV

Dr. Andreas Staufer »
Rechtsanwalt, Partner 

FASP Finck Sigl & Partner
Rechtsanwälte Steuerberater mbB

Nussbaumstraße 12
80336 München

Telefon 089 652001
Fax 089 652002

info@fasp.de


Dieses Impressum gilt auch für die Facebookseite
https://www.facebook.com/RechtSteuerWirtschaft/

 


Sofern sich für einzelne Unterseiten andere Betreiber verantworten, ist dies entsprechend gekennzeichnet.

 

 

Aktuelles

  • 28.02.2017
    Verstößt ein kostenloser „Eignungscheck“ für operative Korrekturen der Fehlsichtigkeit gegen das Heilmittelwerbegesetz? Das musste das Landgericht München I entscheiden. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 28.02.2017
    Die rettungsdienstliche Tätigkeit von Notärzten in Baden-Württemberg ist anders als beispielsweise in Bayern privatrechtlich – nicht hoheitlich – zu beurteilen. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 27.02.2017
    Medizin 4.0: Studie – Nur 11 % der Führungskräfte an deutschen Krankenhäusern sind nach eigener Einschätzung sehr fit mit Digitalisierung. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 24.02.2017
    Darf ein Arzt seinen in Belgien erworbenen akademischen Grad eines „Docteur en Médecine, Chirurgie et Acchouchements“ in Deutschland in der Form „Doktor der Medizin“, „Doktor“, „Dr. med.“ und „Dr.“ ohne Zusätze führen? Verwaltungsgericht Mainz, Urteil vom 16.11.2016 – 3 K… ... weiterlesen
  • 17.02.2017
    Ist die Bereichsausnahme in den Vergaberichtlinien auf die deutschen Hilfsorganisationen anwendbar? Das wird wieder derEuropäischen Gerichtshof, kurz EuGH, entscheiden; das OLG Düsseldorf legt vor. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog