Gründerwoche Deutschland: Die richtige Rechtsformwahl für Gründer

18.11.2013 – 17:30–19:30

RA, StB und Fachanwalt für Steuerrecht, Handels- u. Gesellschaftsrecht Klaus Finck aus der Kanzlei Finck Althaus Sigl & Partner und Markus Sterl-Stürzer, Geschäftsführer der FASP Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH, referieren im Rahmen dieser Veranstaltung über zwei für Gründerinnen und Gründer wichtige Themen:

Klaus Finck wird in einem kurzen Abriss darauf eingehen, welche Unternehmensformen aus juristischen und steuerlichen Aspekten in Abhängigkeit von Geschäftsfeld und Gründungsteam in Betracht gezogen werden können. Neben der Beleuchtung von Vor- und Nachteilen wird auch auf die (un)bekanntesten Stolpersteine und (steuer)strategische Überlegungen eingegangen.

Markus Sterl-Stürzer stellt mit ProCheck eine Softwarelösung vor, die das Tagesgeschäft von Existenzgründern entlastet und dabei hilft, Schritt für Schritt Projekte richtig umzusetzten.

Im Anschluss können sich Teilnehmer und Refereten zu Ihren Erfahrungen und Fragen austauschen.

Veranstaltungsort: Kanzlei Finck Althaus Sigl & Partner, Nussbaumstr. 12, 80336 München

Datum & Zeit: 18.11.2013, 17:30 - 19:30

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist aufgrund der Teilnehmerbegrenzung erforderlich.

 

 

Aktuelles

  • 09.04.2018
    Der 25. Mai rückt näher. Die Zahl der Mandatsanfragen rund um den Datenschutz steigt exponentiell an. Hier noch einmal eine Checkliste mit wichtigen To-Do. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 12.03.2018
    Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte im Dezember 2017 über die Rechtmäßigkeit einer interimsweisen Vergabe von Leistungen des Rettungsdienstes in Bayern zu entscheiden. Die Interimslösung war vom 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018 angedacht. VG Ansbach, Beschluss v. 08.12.2017 – AN 14… ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Das Oberverwaltungsgericht in Nordrhein-Westfalen hatte darüber zu entscheiden, ob und wie ein promovierter Zahnarzt und Fachzahnarzt für Kieferorthopädie zur Führung der spanischen Bezeichnung „Profesor Invitado“ berechtigt ist. Weiterlesen › – Der Link führt auf die persönliche Webseite des veröffentlichenden Partners. ... weiterlesen
  • 09.03.2018
    Betroffene führen Grad oder Titel im Sinne des § 69 HG NRW (juris: HSchG NW 2005), wenn sie durch ihr Verhalten gegenüber ihrer Umgebung oder der Allgemeinheit den Anschein erwecken, sie seien aktuell zum Tragen des Grades oder Titels berechtigt ... weiterlesen
  • 01.03.2018
    Daten sind das Gold des digitalen Zeitalters. Kein Unternehmen kommt heute mehr ohne sie aus. Die Frage allerdings ist, wie man diese Daten veredelt. Illegale Datennutzung ist wie Gold schürfen – ohne Schürfrechte. Und die werden zukünftig streng kontrolliert. Weiterlesen ... weiterlesen
» Weitere Nachrichten / Blog